OnVista

Basiswissen

 Basiswissen:
»IPO-Grundlagen
»Vorsicht Werbung! - Zur Bewertung von IPOs
»Zur Bewertung von Neuemissionen
»Wie finde ich die richtigen Aktien?
»Fundamental: Aktienanalyse mit Zahlen
»Fundamental und technisch: Aktienanalyse mit Zahlen
»Aktie der Zukunft: Namensaktie
 Wie finde ich die richtigen Aktien?
 
Jeder Investor träumt davon, eine Aktie zu einem niedrigen Kurs einzukaufen und zu einem hohen Kurs abzustoßen. Vergessen Sie jedoch nicht, dass jedem Anleger, der zu einem niedrigen Kurs kauft, ein Anleger entspricht, der zu dem gleichen niedrigen Kurs verkauft hat. Der Trick besteht darin, dass man unter den Anlegern ist, die billig kaufen. Ebenso wichtig ist, sich darüber klar zu werden, welche Ziele man mit einer Anlage verfolgt. Suchen Sie eher nach einem schnellen Gewinn, oder wollen Sie lieber eine langfristig profitable und sichere Investition tätigen? Bevor Sie in die Tasche greifen, müssen Sie die Entscheidung treffen, ob Sie langfristige oder kurzfristige Anlagemöglichkeiten suchen, und sich dann über die verschiedenen Möglichkeiten informieren.

Kurzfristige Anlagen

Dank der wachsenden Bedeutung des Internets und der Online Maklerdienste, die fixe Preise auf niedrigem Niveau für alle Aktientransaktionen anbieten, ist die Zahl der Anleger, die täglich Kauf- und Verkaufstransaktionen - das sogenannte "Day Trading" - durchführen, entsprechend angewachsen. Das heißt, es werden täglich Wertpapiere erworben und verkauft, mit dem Ziel, kurzfristig Gewinne zu realisieren. Dies war früher die Domäne von professionellen Anlegern, das Internet hat jedoch den Zugang zum Day Trading für jeden Investor geöffnet, der sich im Internet bewegen kann. Das Day Trading birgt für einen Anleger das größte Risiko, aber auch die Chance für den größten Gewinn. Für den Privatanleger heißt das, eine Aktie zu finden, die unter ihrem wahren Wert gehandelt wird, diese zu kaufen, dann abzuwarten, bis der Kurs - oft in Folge einer positiven Nachricht über das Unternehmen - in die Höhe schießt. Manchmal spielt sich dieses "billig einkaufen, teuer verkaufen" innerhalb von einigen Minuten ab. Das Risiko besteht darin, dass der Kurs natürlich auch sinken kann. Viele Day Traders verlieren viel Geld, weil sie ihre Aktien nicht schnell genug abstoßen können. Sie finden sich plötzlich in der Lage wieder, dass sie Aktien halten, die niemand zu dem von ihnen geforderten Preis haben will. Die Kurse fallen weiter, manchmal auch unter den ursprünglichen Kaufpreis. Innerhalb von Minuten ist dann der auf den schnellen Gewinn orientierte Anleger um viel Geld ärmer geworden.

Langfristige Anlagen

Der Anleger, der eine langfristige Investition plant, muss sich um die kleinen, kurzfristigen Schwankungen der Kurse keine Sorgen machen. Seine Philosophie besteht darin, eine Aktie zu kaufen und dann abzuwarten, wie sich der Kurs im Verlauf der Zeit - in der Regel zumindest fünf Jahre - nach oben entwickelt. Wenn das Unternehmen Gewinne abwirft und Dividenden auf die Aktien ausschüttet, erzielt der Anleger auf seine Anlage eine Rendite. Langfristige Anleger tendieren dazu, ihr Portfolio zu diversifizieren (oder ihr Portfolio langsam aufzubauen), indem sie ihre Mittel in eine Vielzahl von Unternehmen investieren, anstatt alles auf eine Karte zu setzen. Auf diese Weise können sie damit rechnen, dass, auch wenn die Kurse einiger Aktien in ihrem Portfolio fallen, doch einige andere steigen (wobei es dafür natürlich keinerlei Garantie gibt). Mit langfristigen Veranlagungen ist üblicherweise ein geringeres Risiko verbunden, da der Anleger das Unternehmen ausführlich analysiert hat, bevor er die Entscheidung zur Investition getroffen hat. Jedoch ist es unwahrscheinlich, dass die Anfangsinvestition sehr schnell wieder hereingespielt werden kann. Die große Ausnahme von dieser Regel tritt dann ein, wenn ein Unternehmen ein anderes, dessen Aktien Sie gekauft haben, mit einem Aufgeld (Agio) aufkauft.

Auswahl der Aktien

Mehr als alles andere ist für den kurz- und langfristigen Anleger wichtig, dass er die richtigen Aktien auswählt. Am besten beginnen Sie die Anlagetätigkeit damit, dass Sie die in Frage kommenden Unternehmen genauestens untersuchen. Das erfolgt in der Weise, dass Sie solche Firmen heraussuchen, deren finanzielle und fundamentale Parameter den von Ihnen definierten Veranlagungskriterien entsprechen. Sie können etwa nach Unternehmen suchen, deren Börsenwert $25 Milliarden übersteigt, und deren Gewinne im Verlauf der vergangenen drei Jahre um mehr als 10% gewachsen sind. Wenn Sie solche Unternehmen einmal ausfindig gemacht haben, können Sie ausführlichere Analysen (sogenannte "Research-Reports") studieren.

Möglichkeiten einer schnellen Auswahl

Die erfolgreichsten Day Traders wählen eine Aktie nicht alleine aufgrund des richtigen "Gefühls" aus, sie verlassen sich vielmehr auf eine Kombination von News und Analysen, wenn sie ein Unternehmen suchen, dessen Aktien einen Kursanstieg oder -verfall erwarten lassen.

Durch Verwendung von verfügbarer Aktien-Screening Programme können unterbewertete Aktien identifiziert werden. Über Multex Investor Deutschland können Anleger Research-Reports für diese Unternehmen beziehen und aus diesen Berichten die neuesten Entwicklungen für diese Firmen entnehmen.

Der Anleger sollte die Berichte daraufhin durchlesen, ob sich darunter Unternehmen befinden, die möglicherweise vor einem Durchbruch stehen. Wird das Unternehmen zum Beispiel ein neues Produkt vorstellen? Kann es Ziel eines Übernahmeversuchs werden? Wird die Gesellschaft einer Umstrukturierung unterzogen, um derart die Ertragskraft zu stärken? 

Nachforschungen dieser Art sind jedoch nicht alles. Wenn etwa die Bundesbank den Diskontsatz anhebt (oder, Gerüchten zufolge, möglicherweise anheben wird), so können dadurch die Kurse von zinsabhängigen Wertpapieren schnellen Reaktionen unterworfen sein - ein gefundenes Fressen für einen Day Trader. Davor sollte man jedoch jene Unternehmen ausmachen, die möglicherweise auf Zinsbewegungen empfindlich reagieren werden und das Ausmaß dieser Empfindlichkeit feststellen. Dann können Sie sofort reagieren, wenn die neue Zinsentwicklung bekannt gegeben wird.

Möglichkeiten der Zusammenstellung eines erfolgreichen Portfolios

Die Auswahl der richtigen Papiere für ein diversifiziertes Aktien-Portfolio setzt einiges an Vorbereitungsarbeit voraus, bevor tatsächlich zur Anlage geschritten werden kann.

Ein langfristiger Anleger sucht gutgeführte Unternehmen aus, die ein Wachstumspotential über einen längeren Zeitverlauf hinweg aufweisen. Um als attraktive Investitionsobjekte zu gelten, sollten Unternehmen nicht nur in der Vergangenheit passable Gewinne pro Aktie ("earnings per share", abgekürzt EPS) abgeworfen haben, sondern nach Einschätzung der Analysten auch welche für die Zukunft versprechen. Die Kurse für diese Unternehmen steigen oft nicht sehr schnell an, aber im Verlauf der Zeit entwickeln sie sich nach oben, und überdies werfen sie eine Rendite ab.

Nochmals, wenn man z.B. Online-Screening Programme wie den OnVista Aktien-Vergleich verwendet, kann man sehr schnell die Unternehmen finden, die den Anlagekriterien entsprechen. Wir empfehlen, Aktien auszusuchen, die regelmäßig Dividenden ausschütten (also Gewinne an die Aktionäre verteilen) und deren Kursschwankungen innerhalb der Bandbreite der Höchst- und der Niedrigstkurse der vergangenen 52 Wochen nicht allzu stark waren.

Was Sie vermeiden sollten

Es gibt viele Theorien zur Frage, warum sich die Kurse überhaupt bewegen. Diese Theorien eigenen sich jedoch nicht als Grundlage für seriöse Anlageentscheidungen.

Vermeiden Sie unter allen Umständen den viel zitierten "heißen Tip" von einem Mitarbeiter eines Unternehmens. Zum ersten sind diese Tips üblicherweise nicht zuverlässig. Zum zweiten machen sich die Person, die einen Tip gibt, und die Person, die in Reaktion darauf eine Veranlagung vornimmt, möglicherweise einer strafbaren Handlung schuldig, wenn der Tip auf Informationen beruht, die der allgemeinen Öffentlichkeit noch nicht bekannt sind (das sogenannte "Insider Trading"). Derartige Handlungen werden mit Geld- oder Gefängnisstrafen geahndet. Also ist es nicht unbedingt eine gute Idee, solchen Tips zu folgen.

Und gehen Sie nicht von einem Tag auf den anderen unter die Day Trader, es sei denn, Sie sind bereit, Ihr gesamtes Anlagekapital aufs Spiel zu setzen. Day Trading ist eine ganz und gar spekulative Tätigkeit, die am besten den Profis überlassen wird, die in der Lage sind, ausführliche Analysen vorzunehmen, bevor sie ihr Geld riskieren. Wenn Sie unbedingt damit anfangen wollen, machen Sie es in kleinem Maßstab, und erledigen Sie zuvor Ihre Hausaufgaben - lesen Sie alle verfügbaren Research-Reports und Unternehmensnachrichten - und investieren Sie nach sorgfältiger Überlegung. Denken Sie stets daran, dass Studien nachgewiesen haben, dass Day Traders langfristig keineswegs höhere Renditen erzielen als Anleger in langfristigen Investitionen.

Es ist außerdem davon abzuraten, alles auf eine Karte zu setzen; wenn das Unternehmen plötzlich in Schwierigkeiten gerät, sind Sie Ihr ganzes Geld los. Vergessen Sie nicht: die Stammaktionäre werden bei der Liquidation eines Unternehmens zuletzt bedient. Schnelle Entscheidungen sind meist schlechte Entscheidungen. Manche Maklerfirmen bedienen sich einer Truppe von Telefonverkäufern, um Sie zum Kauf einer bestimmten Aktie zu überreden - nach dem Motto: jetzt oder nie! Ein intelligenter Anleger kauft nie impulsiv. Vielmehr nimmt er sich die Zeit, seine Entscheidung im vorhinein ausreichend zu analysieren. Wenn Sie von einem Makler am Telefon gedrängt werden sollten, eine Aktie zu kaufen, sagen Sie ihm, Sie benötigen Zeit für eine ausführliche Analyse. Sollte er nicht locker lassen, darf Ihnen die Entscheidung zwischen "Jetzt oder nie" nicht schwerfallen: Bleiben Sie bei "nie"!


Dieser Artikel wurde mit freundlicher Unterstützung von Reuters zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen zu IPOs, Aktien und Research finden Sie auch direkt unter www.reuters.de 

Die auf dieser und auf den folgenden Internetseiten enthaltenen Informationen richten sich ausschließlich an Interessenten mit Wohnsitz in Deutschland. Aus rechtlichen Gründen ist nur diesen Interessenten der Zugriff auf diese Informationen gestattet. Keine Berechtigung zum Zugriff auf die auf diesen Internetseiten enthaltenen Informationen haben insbesondere Personen mit Wohnsitz in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Frankreich, Belgien, Luxemburg, Korea, Singapur und Pakistan. Die Weitergabe der auf diesen Internetseiten enthaltenen Informationen in diese oder andere Länder kann strafbar sein. Wenn Sie Informationen abrufen, müssen Sie sich über die jeweiligen Beschränkungen informieren und diese einhalten. Die Informationen, die auf diesen Internetseiten enthalten sind, stellen kein Angebot zur Zeichnung oder zum Kauf eines Wertpapiers dar.Sie bilden auch keine Grundlage für einen Vertrag oder eine Verpflichtung irgendeiner Art.